kreativagentur perlenmädchen

kreativagentur perlenmädchen

Dienstag, 19. November 2019

Wundersames Perlenland

Meine Erlebnisse als Perlenpraktikant


Kreativagentur perlenmädchenHallo, mein Name ist Clemens und ich habe im November 2019 zum zweiten Mal mein zweiwöchiges Praktikum bei den perlenmädchen verbracht. Ich habe mich dazu entschieden, weil es mir beim letzten Mal sehr viel Spaß gemacht hat und ich sehr viele unterschiedliche Tätigkeiten ausüben durfte. Außerdem wollte ich mein Können im Bereich Grafik noch mehr erweitern.

Am ersten Tag hat Nadine wieder mit mir besprochen, welche Termine diese Woche anliegen und was an Aufgaben zu erledigen ist.
Als erstes haben wir dann erst ein Foto gemacht für die Facebookseite der perlenmädchen. Schließlich musste ich den Perlenanhängern ja zeigen, das ich wieder da bin!

Kreativagentur perlenmädchenDanach wurde es wieder ernst. Ich habe selbstständig SocialPerlen entwickelt. Das sind Grafiken zu verschiedenen Themen, die die perlenmädchen regelmäßig in ihren Social Media Kanälen posten. Dazu gehört die DiebesPERLE. Hierfür habe ich Logos von bekannten Marken als Vorlage genutzt und diese in ein Logo der perlenmädchen verwandelt. Die Netz-Community darf dann raten, welche Marke oder welches Produkt sich hinter dem Original verbirgt.


Am zweiten Tag hat mir Nadine das ContentManagementSystem TYPO3 erklärt, mit dem man Webseiten erstellen und bearbeiten kann. Bei meinem ersten Praktikum im Juni 2019 hatte ich bereits an einer TYPO3 Schulung von Nadine teilgenommen. Jetzt durfte ich mein gelerntes Wissen nutzen und an zwei echten Kunden-Websites arbeiten!
Zuerst war es ein bisschen kompliziert, aber dann habe ich alles verstanden und konnte richtig loslegen. Ich habe Bilder aus Online-Bildbörsen recherchiert, diese bearbeitet und für die Webnutzung verkleinert. Anschließend konnte ich die Bilder in das TYPO3 hochladen und an der richtigen Stelle auf der Website einsetzen. Von dem Ergebnis war ich ganz begeistert und auch Nadine war sehr zufrieden mit meiner Arbeit.

Kreativagentur perlenmädchenAm dritten Tag kam eine interessante Kundin im Perlenbüro vorbei: eine Kinderbuchautorin! Sie braucht Hilfe bei der Illustration ihres Buches. Nadine wird ihr ein Angebot schreiben. Danach habe ich weiter mit dem TYPO3 gearbeitet und die noch fehlenden Fotos auf der Website eines Boothändlers eingesetzt.

Am nächsten Tag durfte ich an der neuen Website eines Kulturhauses arbeiten. Auch hier war es meine Aufgabe passende Bilder zu finden und diese an den richtigen Stellen auf der Webseite einzusetzen.

Später am Tag kam ein Kunde der perlenmädchen ins Büro, der eine App entwickelt hat. Die Ygo-App hilft Menschen mit körperlichen Einschränkungen sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen, indem diese optische, akustische & haptische Meldungen an das Smartphone der Person schickt. Man bekommt direkt eine Warnung, wenn sich ein Bus oder eine Bahn nähert oder wenn man sich in der Nähe einer roten Ampel befindet. Außerdem kann man sich durch die App Angebote von Händlern, wie einem Bäcker oder einer Drogerie, auf das Smartphone schicken lassen, einfach im Vorbeigehen. Die perlenmädchen haben dem Kunden zwei Flyer zur App entworfen. Bei dem Termin haben wir besprochen, welche Änderungen sich der Kunde noch wünscht.

Kreativagentur perlenmädchen
Am Freitag kam dann noch meine Lehrerin vorbei und hat sich nach mir erkundigt. Nadine und ich haben ihr alles gezeigt und ihr erzählt, was ich während meines Praktikums schon alles gemacht habe. Ich denke, ich habe einen guten Eindruck hinterlassen. Danach habe ich ein paar weitere Grafiken für die Facebookseite der perlenmädchen erstellt.

Auch in der zweiten Woche ging es damit los, grafisch zu arbeiten. Ich habe neue DiebesPERLEN und BildungsPERLEN für die Social Media Kanäle der perlenmädchen entworfen. Im Anschluss habe ich die Veröffentlichung der Grafiken bei Facebook geplant und ein neues Foto von mir im Perlenbüro gepostet. Außerdem hat mir Nadine die Aufgabe gegeben, die Adressaufkleber für die diesjährige Perlenweihnachtspost auf die Umschläge zu kleben. Bei über 100 Adressen hat das eine ganze Zeit gedauert.

Kreativagentur perlenmädchenAm darauffolgenden Dienstag war mein großer Tag. Ich war bei einem Einstellungstest beim Zoll und war deshalb nicht im Perlenbüro. Drückt mir die Daumen!

Am Mittwoch ging es weiter mit der Vorbereitung der Perlenweihnacht! Dazu habe ich Knallerbsen in kleine Tütchen verpackt. Ich werde jetzt natürlich noch nicht verraten, was sich hinter der Aktion verbirgt. Aber ihr dürft gespannt sein!
Mittwochabend hatten wir dann noch einen wichtigen Termin im Wittstocker Gymnasium. Dort fand ein Bürgerdialog statt und Nadine hat über die Nachnutzung der digitalen Kanäle der Landesgartenschau durch die Stadt Wittstock gesprochen. Meine Aufgabe war es, die Redebeiträge in einem Video festzuhalten, das wir später in den Social Media Kanälen der perlenmädchen veröffentlichen wollten.

Am Donnerstag und am Freitag habe ich dann das Video geschnitten, bearbeitet und mich dazu immer wieder mit Nadine abgestimmt. Am Freitag habe ich den Film dann direkt gepostet. Jetzt ist mein Praktikum auch schon wieder rum. Auch dieses Mal hat es mir wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich konnte viele neue Sachen dazu lernen, in der Grafik aber auch bei der Erstellung von Webseiten.

Euer Clemens
#perlenpraktikant 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen